Liebe Pfarrgemeinde, geschätzte Besucher*innen unserer Kirche!

Ich grüße Sie herzlich zur Weihnachtszeit

Es wird Weihnachten. Eines der zentralen Feste der Christenheit.

Weihnachten feiern wir alle, gleich welcher Konfession. Wenn wir alle Vorbereitungen hinter uns haben, können wir uns auf die Botschaft der Weihnacht einlassen.

So wie die Hirten diese Botschaft hörten und sich auf den Weg machten, so hören auch wir: Und der Engel des Herrn sprach zu ihnen: „Siehe, ich verkündige euch große Freude …euch ist heute der Heiland geboren.“  (Lk 2, 10).

Ob wir uns freuen können? Ob die Botschaft uns erreicht? In der Kirche oder einer Andacht zu Hause? Vielleicht finden Sie in diesem Jahr keinen Grund zur Freude, habe zu viele Sorgen oder sind einsam und traurig. Vielleicht sind Sie froh, wenn Weihnachten wieder vorbei ist.

Aber gerade auch dann gilt die Botschaft: Der Heiland ist geboren. Nicht in Glanz und Gloria, sondern in aller Armseligkeit. Gott wird Mensch und steht uns gerade so auch in den dunkelsten und schwierigsten Situationen bei. Deshalb singen die Engel im Himmel das Gloria: Ehre sei Gott in der Höhe! Ihr Lied klingt auch für dich und für Sie.

Ich wünsche Ihnen und euch frohe und gesegnete Weihnachten, sowie ein gutes und gesegnetes Neues Jahr!

Auch im Namen des Presbyteriums und der Gemeindevertretung,

Ihre/eure Pfarrerin Sen. Dagmar Wagner-Rauca