Evangelische Kirche Unterhaus

Die Evangelische Kirche Unterhaus, in neuromanischem Stil gebaut, ist die evangelische Pfarrkirche im Ort Unterhaus in der Gemeinde Seeboden. Die Kirche steht unter Denkmalschutz nach §2a DMSG.

Die Toleranzgemeinde errichtete 1783 ein hölzernes Bethaus, das der derzeitigen Kirche wich. Die Pfarre ist seit 1875 selbständig.

Das Toleranzbethaus wurde 1828 gebaut. Die Kirche besteht aus dem dreijochigen Langhaus mit Gurtbögen und einer Apsis. Der Altar steht frei in der Apsis mit einer Darstellung des Abendmahls. Die Kanzel ist spätklassizistisch. Der Fassadenturm stammt von 1858. Renovierungen erfolgten 1832 und 1926. (Quelle: wikipedia)

Die Toleranzbethäuser

Protestantische Bethäuser unterlagen, ähnlich den 100 Jahre zuvor zugelassenen Artikularkirchen im nördlichen Teil von Ungarn, diskriminierenden baulichen Beschränkungen. Sie durften nicht die Bezeichnung „Kirche“ tragen, äußerlich nicht wie Kirchen aussehen, sondern wie Bürgerhäuser. So waren zum Beispiel Rundfenster nicht gestattet. Außerdem mussten sie zumindest 50 m von einer Hauptstraße entfernt liegen und einen von der Hauptstraße abgewandten Eingang haben. Sie durften insbesondere keinen Turm besitzen. Außerdem durfte ein Bethaus nur dann errichtet werden, wenn sich in einem gewissen Gebiet zumindest 100 Familien oder 500 Einzelpersonen zum evangelischen Glauben bekannten.

Das Patent wurde am 13. und 27. Oktober 1781 für die deutschen und böhmischen Provinzen verkündet, am 25. Oktober 1781 oder 21. Dezember 1781 für Ungarn, am 10. November 1781 für Galizien, am 12. November 1781 für die belgischen Provinzen, am 30. Mai 1782 für die Lombardei. Zwischen 6. November und 9. Dezember 1781 wurde es in Tirol verkündet.

In der Folge zeigte sich, dass in einigen Gebieten Österreichs durch einen Geheimprotestantismus die Traditionen über rund eineinhalb Jahrhunderte bewahrt werden konnten. So bekannte sich zum Beispiel in Gosau im Salzkammergut beinahe die gesamte Bevölkerung als „akatholisch“, wie man die Protestanten – auch amtlich – abfällig nannte. (Quelle: wikipedia)

Es gibt nur zwei Arten von Menschen, die man vernünftig nennen kann:
die Gott von ganzem Herzen lieben, weil sie ihn kennen,
und die, die ihn von ganzem Herzen suchen, weil sie ihn nicht kennen.

Blaise Pascal (1632-1662), französischer Philosoph, Mathematiker und Physiker